Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelle Forschungsbeiträge

Die derzeitige Situation rund um die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf Wirtschaft und Gesellschaft bietet zahlreiche Anknüpfungspunkte für die wirtschaftswissenschaftliche Forschung.

Auch die Forscherinnen und Forscher der Schumpeter School greifen in Ihrer Arbeit dieses Themenfeld auf.

Aktuelle Forschungsbeiträge zum Thema haben wir hier zusammengestellt:

"Das neue Infektionsschutzrecht"

(22.06.2020)

Herausgeben von Prof. Dr. Sebastian Kluckert, Professur für Öffentliches Recht, insb. Öffentliches Wirtschaftsrecht und Sozialrecht.

Die aufgrund der Corona-Pandemie erlassenen Gesetze zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite haben weitreichende Änderungen des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) zur Folge, die insbesondere das Gesundheitswesen betreffende Krisenreaktionsmaßnahmen ermöglichen.

Das neue Praxishandbuch geht intensiv auf die Neuregelungen ein und klärt die drängenden infektionsschutzrechtlichen Fragen.

Weitere Informationen finden Sie hier.


"Bringing back the jobs lost to Covid-19: The role of fiscal policy"

(22.06.2020, Link)

Prof. Dr. Falko Jüßen, Lehrstuhl für Internationale Wirtschaft und Regionalökonomik, Prof. Dr. Christian Bredemeier, Lehrstuhl für Applied Economics und Roland C. Winkler, Universiteit Antwerpen, in Covid Economics: Vetted and Real-Time Papers, Ausgabe 29, 16. Juni 2020, Seiten 99-140.

Auszug aus der Pressemitteilung:

Steuerliche Entlastungen von Arbeitseinkommenschaffen Arbeitsplätze für die Corona-Arbeitslosen

Wie sollte ein Konjunkturpaket aussehen, umArbeitsplätze für diejenigenzu schaffen, die im Zuge der Corona-Krise ihren Arbeitsplatz verloren haben? Eine aktuelle Studievon Wirtschaftswissenschaftlern aus Antwerpen und Wuppertal hebt die Bedeutung von steuerlichen Entlastungen von Arbeitseinkommenhervor.Die Studie ist vor Kurzem in der ReiheCovid Economics des renommierten Centrefor Economic Policy Research in London erschienen.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier.


"Corona Fatality Development, HealthIndicators and the Environment: Empirical Evidencefor OECD Countries"

Prof. Dr. Paul J.J.Welfens und Tian Xiong, MA, Europäisches Institut für internationale Wirtschaftsbeziehungen (EIIW) an der Bergischen Universität Wuppertal, Prof. Dr. Lucas Bretschger und Dr. Elise Grieg, ETH Zürich.

Prof. Dr. Paull J.J. Welfens:

„Die neue Corona-Studie zeigt neue Möglichkeiten auf, sich auf eine zweite Infektionswelle regional und national optimal vorzubereiten –das kann viele Menschenleben retten. Gesundheits-und Umweltpolitik sind auch Teil der Seuchenabwehr.“

Auszug aus der Stellungnahme. Eine Zusammenfassung der Studie finden Sie hier.


"Regionales Konjunkturbarometer - Sonderumfrage Covid-19-Pandemie | Mai 2020"

(02.06.2020, Link)

Analyse der Regionalen Wirtschafts- und Arbeitsmarktenwicklung auf Basis der Befragung von Unternehmen im Bergischen Städtedreieck.

Prof. Dr. André Betzer und Jun.-Prof. Dr. Markus Doumet, Wuppertaler Institut für Unternehmensforschung und Organisationspsychologie (WIFOP).

 

 


"Wie gut sind mittelständische Banken wirklich auf die Pandemie vorbereitet?"

(29.05.2020)

Prof. Dr. Christian Lohmann, Lehrstuhl für Controlling, und Julian Zeiß, Sparkasse Bamberg, in: Zeitschrift für das gesamte Kreditwesen 73 (11), S. 506-509.


"Homeoffice statt Büro - Wie die Corona-Krise die Arbeitswelt beeinflusst"

(08.04.2020, Link)

Interview mit Prof. Dr. Stefan Diestel, Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie

 

 


"Macroeconomic and Health Care Aspects of the Coronavirus Epidemic: EU, US and Global Perspectives"

Prof. Dr. Paul J.J.Welfens, Europäisches Institut für internationale Wirtschaftsbeziehungen (EIIW) an der Bergischen Universität Wuppertal.

Eine Zusammenfassung der Studie finden Sie hier.