Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Sprache wählen

Stilisierte Ansicht von Joseph Schumpeter

Aktuelles

  • "Praxis trifft Campus“ am 14. Mai 2018
    Nutzen Sie die Kontakte von Schumpeter School Alumni [mehr]
  • Medizinische Versorgung in Altenpflegeeinrichtungen
    Projekt "SaarPHIR" startet am 1. April 2018[mehr]
  • Informationsveranstaltung
    zum Master of Education

    für Studienanfänger mit dem Ziel Lehramt[mehr]
  • Einführungsveranstaltung für Masterstudierende
    09. April 2018 | Master-Orientierungsphase[mehr]
  • International QCA Summer Workshop 2018
    28. bis 30. Mai 2018 an der Schumpeter School[mehr]
April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01
02 03 04 05 06 07 08
09
10 11
12
13 14 15
16 17 18 19 20 22
23 24 25 26 27 28 29
30  
Montag, 09. April 2018
10:00 - Einführungsveranstaltung für Masterstudierende
09. April 2018 | Master-Orientierungsphase
Donnerstag, 12. April 2018
10:00 - Informationsveranstaltung
zum Master of Education
für Studienanfänger mit dem Ziel Lehramt
17.05.17 13:19

Aus dem Gleichgewicht

Der Schumpeter'sche Unternehmer als Schöpfer von Neuem

Am 23.05.2017 um 10:00 Uhr hält Herr Prof. Dr. Uwe Cantner von der Friedrich-Schiller-Universität Jena in der Veranstaltung von Prof. Dr. Kerstin Schneider im Hörsaal 33 einen Gastvortrag zum Thema

"Aus dem Gleichgewicht - Der Schumpeter'sche Unternehmer als Schöpfer von Neuem".

Der Vortrag widmet sich in einem ersten Teil der Gründungsentscheidung eines potentiellen Schumpeter'schen Unternehmers und erweitert diese um sogenannte unternehmerische Intentionen. Der zweite Teil entwickelt ein Modell der kreativen Zerstörung, bei dem ein Markt im Gleichgewicht durch einen innovativen Schumpeter'schen Unternehmer gestört und dann über einen Innovationswettbewerb in ein neues Gleichgewicht geführt wird. Dem Problembereich der ökonomischen Anreize Schumpeter'scher Unternehmer wird im dritten Teil nachgegangen; unterschiedliche Markstrukturen sowie die Möglichkeit imitierenden Konkurrenten werden analysiert.

 

Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.