Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Stilisierte Ansicht von Joseph Schumpeter

Aktuelles

  • Proseminare im Wintersemester 2017/18
    Informationen und Anmeldung[mehr]
  • Einladung zum ersten Wuppertal R-Treffen
    am 24.10.2017 im Senatssal[mehr]
  • Minister Pinkwart zu Gast an der Schumpeter School
    Im Gespräch mit Gründerinnen und Gründern[mehr]
  • Vortragsreihe „Excellence in Branding“
    Die WZ – Eine Marke und ihre Vermarktung im Wandel[mehr]
  • Gastvortrag der Droege-Group
    am Donnerstag, den 13.07.17[mehr]
September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18
19
21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  
Dienstag, 19. September 2017
13:28 - Proseminare im Wintersemester 2017/18
Informationen und Anmeldung

Jobbörse

Insbesondere für Studierende der Wirtschaftswissenschaft ist es wichtig, schon von Beginn ihrer akademischen Ausbildung an neben den theoretisch erlernten Fähigkeiten auch praktische Erfahrungen zu sammeln. Praktika und Studentenjobs können eine gute Möglichkeit sein, die fachlichen Kompetenzen auszubauen, Berufserfahrung zu sammeln und Geld zum Studium dazu zu verdienen. 

Informationen darüber, wie derartige Weiterbildungsmaßnahmen in die akademische Ausbildung eingegliedert werden können, erhalten Sie bei der Studienfachberatung. Dazu gehört beispielsweise die Option ein Urlaubssemester zur Absolvierung eines längeren Praktikums zu beantragen.

Das Ziel des hier präsentierten Onlineangebots ist es, den Kontakt zwischen Studierenden und der Wirtschaft zu verbessern. Außerdem soll Absolventen der Schumpeter School der Einstieg ins Berufsleben erleichtert werden. Kontaktadressen für Unternehmen finden Sie hier.  

Von Studierenden der Wirtschaftswissenschaft wird heutzutage weit mehr gefordert als ein Abschluss mit guten Noten. Die Folgende Studie von Staufenbiel zeigt die immense Bedeutung von Praktika und Berufserfahrung für Absolventen auf. Die Möglichkeit, derartige Qualifikationen während des Studiums zu erlangen, ist für alle Studierenden empfehlenswert.

Quelle: Staufenbiel JobTrends Studie 2011
www.staufenbiel.de