Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Stilisierte Ansicht von Joseph Schumpeter

Aktuelles

  • Einführungsveranstaltung für alle Erstsemester
    Fachschaft organisiert wieder die "O-Phase". Infos hier! [mehr]
  • Neues Buch betrachtet Friedrich Engels in einem anderen Licht
    [mehr]
  • Vorlesungsverzeichnis in "StudiLöwe"
    Wintersemester 2020/2021 einsehbar! [mehr]
  • Virtueller Praxistag der Schumpeter School
    am 24.09.2020 [mehr]
  • COVID-19: Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft
    Aktuelle Forschungsbeiträge aus der Schumpeter School [mehr]
zum Archiv ->

Inhalte

Das Bachelor-Studium zeichnet sich inhaltlich durch eine modulare Struktur aus, in dem erst in einer späten Phase des Studiums eine Anschlussorientierung hinsichtlich beruflicher Praxis, Lehramt oder wissenschaftlich vertiefendem Masterprogramm vom Studierenden getroffen werden muss. Das Bachelor-Studium ist in den Grundlagenbereich, den Vertiefungsbereich sowie das Bachelor-Kolloquium mit der abschließenden Bachelor-Thesis gegliedert.

Grundlagenbereich

Die Grundlagen des Bachelor-Studiums werden in vier Bereichen vermittelt, in denen keine Wahlmöglichkeiten bestehen:

  • Der erste Bereich „Allgemeine und methodische Grundlagen“ umfasst die Gebiete Lineare Algebra, Analysis in einer und mehreren Veränderlichen, Deskriptive und Induktive Statistik, ein Proseminar, Einführung in die Wirtschaftswissenschaften sowie Einführung in die Wirtschaftsinformatik.
  • Der zweite Bereich „Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre“ führt kompakt in die Ziele, Kernprobleme, Strukturen und Prozesse von Unternehmungen ein.
  • Der dritte Bereich „Grundzüge der Volkswirtschaftslehre“ differenziert die ökonomische Analyse in die drei umfassenden Gebiete Mikroökonomik, Makroökonomik und Wirtschaftspolitik.
  • Der vierte Bereich „Grundzüge des privaten und öffentlichen Rechts“ vermittelt die Grundlagen der Analyse von Rechts- und vor allem Vertragsbeziehungen in ökonomischen Institutionen und Prozessen.

Vertiefungsbereich

Studierende des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften

Die im Grundlagenbereich erworbenen Kompetenzen werden im Vertiefungsbereich ausgebaut. Die dort zur Wahl stehenden Module sind im Einzelnen in §11 der Prüfungsordnung dargestellt. Der Vertiefungsbereich setzt sich wie folgt zusammen:

  • Im Vertiefungsbereich „Betriebswirtschaftslehre“ ist ein Modul zu wählen.
  • Im Vertiefungsbereich „Volkswirtschaftslehre“ ist ein Modul zu wählen.
  • Im Vertiefungsbereich „Recht und Methoden“ ist ein Modul zu wählen.
  • Im Vertiefungsbereich „Wirtschaftswissenschaft“ ist eines aus den noch nicht gewählten Modulen der Betriebswirtschaftslehre und der Volkswirtschaftslehre zu wählen.
  • Im Ergänzungsbereich dürfen zwei vertiefende Module aus dem gesamten Modulangebot gewählt werden. Neben den bereits genannten Verteifungsbereichen werden hier im Bereich „Ergänzende Wissenschaften“ Module angeboten, die in eine Wirtschaftssprache oder die Arbeits- und Organisationspsychologie einführen.
  • Neben den fachlich orientierten Modulen gehört auch ein Seminar zum Vertiefungsbereich.

Studienabschluss

Das Studium wird abgeschlossen mit der Bachelor-Thesis und dem dazugehörigen Bachelor-Kolloquium.