Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Stilisierte Ansicht von Joseph Schumpeter

Aktuelles

  • Prüfungen im Wintersemester
    Vorläufige Prüfer- und Klausurterminlisten [mehr]
  • EU-Förderung für Projekt "DINNOS"
    Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations-, und Wirtschaftspsychologie [mehr]
  • Termin zur </br>Klausureinsicht
    "BWiWi 1.7 Grundzüge des Privatrechts" [mehr]
  • Das Schumpeter School Kino präsentiert:
    "The Man Who Discovered Capitalism" [mehr]
  • Jun-Prof. Dr. Rachuba "Honorary Research Fellow"
    an der University of Exeter [mehr]
zum Archiv ->
Foto: Rüdiger Nehmzow/Bergische Universität Wuppertal

Infos Kombinatorischer Bachelor

Studierende des Teilstudiengangs Wirtschaftswissenschaft im Kombinatorischen Bachelor, die an eine unserer Partnerhochschulen gehen und neben wirtschaftswissenschaftlichen Kursen auch Kurse des anderen Studiengangs belegen möchten, recherchieren vor der Bewerbung um den Platz, ob die Partnerhochschule über ein entsprechendes Kursangebot verfügt. 

Das Zentrum für Auslandskontakte prüft gerne für Sie, ob die jeweilige Kooperation die fakultätsübergreifende Belegung von Kursen einschließt. 

Das Anrechnungsprozedere für die wirtschaftswissenschaftlichen Kurse ist für Ihren Studiengang wie auf unserer Webseite beschrieben. Für Sie sind hierbei die Informationen zur Anrechnung von Fachmodulen relevant.

Für die Anrechnung von Kursen Ihres anderen Faches wenden Sie sich bitte an den entsprechenden Ansprechpartner des anderen Fachbereichs. Schließen Sie entsprechend zwei Learning Agreements ab. Ein  Learning Agreements für die wirtschaftswissenschaftlichen Kurse unterschrieben vom Zentrum für Auslandskontakte und ein Learning Agreement mit den Kursen des anderen Faches und der Unterschrift des anderen Fachbereichs. 

Foto: Rüdiger Nehmzow/Bergische Universität Wuppertal

Infos WING-Studierende

WING-Studierende, die an eine unserer Partnerhochschulen gehen und neben wirtschaftswissenschaftlichen Kursen auch Kurse des anderen Studiengangs belegen möchten, recherchieren vor der Bewerbung um den Platz, ob die Partnerhochschule über ein entsprechendes Kursangebot verfügt. 

Das Zentrum für Auslandskontakte prüft gerne für Sie, ob die Kooperation mit der jeweiligen Partnerhochschule, die fakultätsübergreifende Belegung von Kursen ermöglicht. 

Das auf unserer Seite ausführlich beschriebene Anrechnungsprozedere schließt auch Ihren Studiengang mit ein. Für Sie sind die Informationen zur Anrechnung von Fachmodulen relevant.

Belegen Sie im Ausland auch Kurse des anderen Fachbereichs, fertigen Sie zwei getrennte Learning Agreements an. Das Zentrum für Auslandskontakte unterschreibt das Learning Agreement mit den wirtschaftswissenschaftlichen Kursen. Der andere Fachbereich unterschreibt das Learning Agreement mit den Kursen des anderen Fachbereichs.

Nach erfolgreich abgeschlossenem Auslandsaufenthalt wenden Sie sich zwecks Anrechnung an das Prüfungsamt der anderen Fakultät. Dazu benötigen Sie das Transcript of Records der Gasthochschule im Original, die Kopien der genehmigten Anträge auf Prüfung der Anrechenbarkeit und das komplette und unterschriebene Learning Agreement.