Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Stilisierte Ansicht von Joseph Schumpeter

Aktuelles

  • Herzlich Willkommen!
    Fakultät und Fachschaftsrat laden alle Studienanfänger zur O-Phase ein [mehr]
  • Informationsveranstaltung zum Master of Education
    für Studienanfänger mit dem Ziel Lehramt [mehr]
  • Proseminare im Wintersemester 2019/2020
    weitere Angebote [mehr]
  • Prof. Briskorn wirbt neues DFG-Projekt ein
    Forschung zur "Sharing Economy" [mehr]
  • „Universität für Alle“
    Die Schumpeter School lädt ein.. [mehr]
zum Archiv ->

Step 1 Kursangebot recherchieren

Bevor Sie sich beim Zentrum für Auslandskontakte um einen Platz an einer Partnerhochschule bewerben, sollten Sie sich über die Webseiten Ihrer Wunschhochschulen einen Überblick über das Kursangebot für Austauschstudierende verschaffen. Das Kursangebot und die Frage, ob ein Learning Agreement zustande kommt, sollten zentrale Faktoren bei der Wahl Ihrer drei Prioritäten sein. Mit Ihrer Bewerbung um einen Austauschplatz müssen Sie bereits eine vorläufige Kursauswahl für die gewählten Präferenzhochschulen einreichen. 

Im Ausland sollten Sie einen ähnlichen Workload wie an der BUW erreichen. Der normale Semester-Workload beträgt 30 ECTS. Generell empfehlen wir Studierenden daher im Ausland Kurse im Umfang zwischen 20 bis 30 ECTS zu belegen. Der Semester-Workload und die Anrechnung von Kursen sind auch relevant, wenn Sie beispielsweise über ERASMUS+, PROMOS oder Auslandsbafög gefördert werden.

Step 2 > Antrag auf Prüfung der Anrechenbarkeit